GEMA erwirbt Mehrheitsanteile an Zebralution

„Etwas überraschend wurde heute die Meldung veröffentlicht das die GEMA eine Mehrheitsbeteiligung an dem Digitalvertrieb Zebralution erworben hat. Interessant ist das deshalb weil zum Ersten die GEMA damit die erste Verwertungsgesellschaft ist die ihre Rolle auf den aktiven Musikmarkt erweitert, und zum Zweiten angeschlossene GEMA Mitglieder in Zukunft vorraussichtlich direkt auf Vertriebsstrukturen über die GEMA zugreifen können werden.
„Mit der Beteiligung an Zebralution investiert die GEMA gezielt in ihre Zukunftsfähigkeit. Unsere Mitglieder können wir mit Zebralution künftig auch beim digitalen Vertrieb ihrer Musikwerke unterstützen. Dadurch steigern wir signifikant die Relevanz der GEMA im digitalen Musikmarkt“, erklärt Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA.
Zebralution wird ein eigenständiges Unternehmen bleiben aber in Zukunft unter dem Dach der GEMA agieren. Kurt Thielen, Geschäftsführer der Zebralution GmbH dazu:  „Wir freuen uns sehr, mit der GEMA den idealen, leistungsstarken Partner gefunden zu haben. Dies ist auch ein Brückenschlag für Musikschaffende und Interpreten, verbunden mit dem gemeinsamen Ziel einer fairen Vergütung der Kreativen“.
Laut den GEMA FAQs zu Zebralution steht die Preisgestaltung der einzelnen Serviceangebote insbesondere des geplanten Business2Artist Geschäfts noch nicht fest. Im Laufe des Jahres 2020 werden die GEMA und Zebralution das Leistungsportfolio konkretisieren und die GEMA Mitglieder informieren.“
Geschrieben von ROOQ
Quellen:

Kommentar verfassen

WhatsApp chat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen